SPD Friesenheim

SPD Friesenheim

Dr. Johannes Fechner (MdB) im Wahlkreis 283 Lahr-Emmendingen erneut nominiert






Dr. Johannes Fechner (MdB) wurde erneut zum Kandidaten der SPD für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 283 Lahr-Emmendingen nominiert! Und das an dem Tag, an dem Joseph R. Biden und Kamela Harris den weltweit unseligen Spalter aus dem Amt vertreiben konnten!

Herzlichen Glückwunsch, Johannes, von Deinem Nachbarwahlkreis Ortenau, alles Gute und viel Erfolg!

(Foto v. l.: Dr. Johannes Fechner (MdB) und Karl-Rainer Kopf, Landtagskandidat der SPD im Wahlkreis 50 Lahr und Kreisvorsitzender der SPD-Ortenau)





Andreas Stoch erklärt zur Europawahl:

„Es ist ein Wahlabend, über den wir in der Partei fair, aber auch schonungslos und zukunftsgerichtet reden müssen, auf allen Ebenen. Um die 15,5 Prozent bei der Europawahl bundesweit sind für die SPD eine herbe Enttäuschung - selbst dann, wenn das Ergebnis vom letzen Mal ehrlicherweise in weiter Ferne lag.

Public Viewing zum TV-Duell

Das TV-Duell zwischen Martin Schulz und Angela Merkel findet am Sonntag, 3. September um 20.15 Uhr statt und wird auf ARD, ZDF, RTL und Sat1 live übertragen. 

Viele Kandididerende und Kreisverbände laden an diesem Abend zu einem Public Viewing ein. Seid auch mit dabei und schaut gemeinsam mit euren Genossinnen und Genossen das TV-Duell. 

Hier findet ihr eine aktuelle Übersichtsliste mit den Veranstaltungen.

TV-Spot zur Bundestagswahl

Deutschland kann mehr. Lasst uns unser Land gerechter machen, mutig die Zukunft gestalten und für ein besseres Europa kämpfen!

100 % für Schulz

Martin Schulz wurde auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Berlin zum Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Ebenso wurde er als Kanzlerkandidat von den Delegierten bestätigt. Die Ortenauer Delegierte und aktuelle Bundestagsabgeordnete Elvira Drobinski-Weiß (SPD) freut sich über das  historische Ergebnis von 100% der abgegebenen Stimmen. „Das ist eine Stärkung auf unserem Weg und das bedeutet Rückenwind für die SPD im Südwesten.“ Thematisch geht es in den kommenden Wochen um die Erarbeitung von Vorschlägen, u. a. zu den Themen: gerechtes Rentensystem, bezahlbare Mieten, faire Löhne und Europa. „Die Frage, wie es weiter geht mit Deutschland und Europa, ist eine drängende Frage, die sehr die Ortenau und den Eurodistrikt betrifft. “, so Drobinski-Weiß.  Die Abgeordnete verwies  in diesem Zusammenhang auf die baldigen Präsidentschaftswahlen in Frankreich, die die bisherige Ordnung grundlegend in Frage stellen könnten.

Markus Sansa als Kandidat im Wahlkreis 52 Kehl nominiert

In Nesselried wurde das Ortenauer Team für die Landtagswahl 2016 komplettiert.
30 Delegierte waren aus den acht Ortsvereinen angereist. Mit dabei waren auch die Genossen des neuen SPD-Ortsvereins Kappelrodeck-Hornisgrinde.

Daniel Kirchner als Kandidat der SPD im Wahlkreis 51 Offenburg nominiert

32 Delegierte der SPD reisten am Mittwoch nach Berghaupten, um die Kandidaten des Wahlkreises 51 Offenburg für die Landtagswahl im März 2016 zu nominieren.

Einstimmig gewählt wurde der Event-Manager und studierte Politikwissenschaftler Daniel Kirchner aus Offenburg. Zweitbewerberin mit ebenfalls 100 Prozent Zustimmung ist die Offenburger Stadträtin Julia Letsche.

Nils Schmid: Es geht um Richtungsentscheidungen

Der SPD-Landesvorsitzende Nils Schmid macht klar, um was es bei den Europa- und Kommunalwahlen am 25. Mai geht.

Noch eine gute Woche bis zu den Europa- und Kommunalwahlen am 25. Mai. Noch eine Woche, um die Menschen in Baden-Württemberg für diese beiden wichtigen Wahlen zu mobilisieren. Es geht bei beiden Wahlen um Richtungsentscheidungen – für eine gute Zukunft unseres Landes!

Elvira Drobinski-Weiß in die heiße Phase des Wahlkampfs gestartet

Mit einem sonnigen Hoffest in Offenburg ist die SPD-Bundestagsabgeordnete Elvira Drobinski-Weiß am Samstag in die heiße Phase des Wahlkampfs gestartet. Sechs Wochen vor dem Wahltermin sprach sich die Sozialdemokratin für einen Wechsel aus: "Die Zeit ist überfällig für einen gesetzlichen Mindestlohn, für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, für die Wahrung unserer Grundrechte und den Schutz unserer Privatsphäre im Internet. Von Schwarz-Gelb ist aber nichts anderes zu erwarten als Rücktritte und Stillstand. Unser Land hat eine bessere Regierung verdient, eine die tatsächlich Verbesserungen bewirkt. Deshalb setzen wir uns für einen Politikwechsel ein - mit einer starken SPD und Peer Steinbrück vorne dran!"